VLA-Pfingstseminar 2011

„Liberalismus und Kapitalismus“ – Referent: Eckhard Behrens

Consenior Eckhard Behrens ist Schüler von Franz Böhm, des Wettbewerbsrechtlers unter den Gründervätern der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland, von dem er strenges ordnungspolitisches Denken lernte. Entsprechend begann seine berufliche Laufbahn beim Bundeskartellamt. Er hat einmal postuliert: „Neben die 2000 Jahre alte Sozialwissenschaft vom Staat, die uns zur rechtsstaatlichen Demokratie führte, trat die 200 Jahre alte Sozialwissenschaft von der Wirtschaft, die uns trotz aller Unvollkommenheit schon einen gewaltigen Wohlstand brachte. Dazu muss noch eine dritte Sozialwissenschaft treten, die uns die Ursachen und die Rahmenbedingungen für die Entwicklung des kulturellen Reichtums erschließt. Kultur ist anders als Wirtschaft.“

Referent: Eckhard Behrens