Verleihung des Preises "Liberale Studentengruppe des Jahres" 2017 in Gummersbach: Jury-Vorsitzender Steffen Glöckler, VLA-Präses Brigitte Bremer, Felix Engelhardt (LHG Aachen), LHG-Bundesvorsitzender Johannes Dallheimer (v.l.n.r.)

Mit Spannung wurde die Preisverleihung für die Liberale Studentengruppe des Jahres in Gummersbach erwartet. Traditionell wird der Preis jedes Jahr vergeben, abwechselnd am Wochenende der Bundesmitgliederversammlung des Bundesverbandes Liberaler Hochschulgruppen (Bundes-LHG) bzw. während des Pfingstseminars des VLA. Am 4. Juni 2017 war es soweit. Freuen durfte sich an jenem Tag die Liberale Hochschulgruppe (LHG) Aachen. Sie ist die Gruppe des Jahres 2017.

Fünf Gruppen hatten sich beworben: aus Münster, Frankfurt am Main, Trier, Köln und eben Aachen. Knapp konnten sich die Aachener gegen ihre Mitbewerber mit einem Punkt durchsetzen. Freuen darf sich die Gruppe über 250 Euro für die Kasse und Gutscheine. Diese können beim Besuch von Veranstaltungen des VLA bzw. des Bundes-LHG verwendet werden.

LHG Aachen ist elfter Preisträger

Stellvertretend nahm Felix Engelhardt, der seit vier Jahren in der Gruppe mitarbeitete, den Preis entgegen. „Ich freue mich sehr, dass uns die Ehre zu teil wurde, der elfte Preisträger dieser Auszeichnung zu sein. Gerade jetzt in Wahlkampfzeiten kommt uns der Geldsegen gerade recht“, erklärte Engelhardt erfreut. Die anderen Bewerber erhielten Trostpreise und konnten für ihre Gruppen drei Gutscheine entgegennehmen. Jury-Vorsitzender lobte die aussagekräften Bewerbungen der Gruppen. Dabei unterstrich er auch die umfangreiche Bewerbung der Aachener: „Eine Bewerbung mit 50 Seiten Umfang ist definitiv außergewöhnlich.“ Gleichzeitig merkte Glöckler jedoch auch an, dass Quantität alleine nicht genüge: „Es benötigt auch Qualität in der Bewerbung, um bei den sieben Jury-Mitgliedern entsprechend zu überzeugen.“

Der Preis der Liberalen Studentengruppe des Jahres wird seit 2007 verliehen. Der damalige VLA-Präses Glöckler stiftete ihn als Geburtstagsgeschenk zum 20-jährigen Bestehen des Bundes-LHG. Die bisherigen Siegergruppen kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. Aachen ist dabei erst die zweite Gruppe aus Nordrhein-Westfalen. Auch im Sommersemester 2018 wird der Preis wieder verliehen werden, dann auf der Bundesmitgliederversammlung des Bundes-LHG.